Der Bund Europäischer Farbberater/ -designer e.V. (BEF e.V.)

Der Bund Europäischer Farbberater/-designer e.V. (BEF e.V.) ist die offizielle europäische Vertretung der International Association of Colour Consultants/ Designers (IACC).

Die Aufgaben des BEF

  • Die Berufsvertretung der Farbpsychologen, Farbberater und Farbdesigner, die Ihren Wohn- bzw. Geschäftssitz in Europa haben
  • Die Festigung des Berufsstandes der Farbpsychologen, Farbberater und Farbdesigner
  • Schutz der Berufsbezeichnungen Dipl. Farbberater/-designer IACC sowie Farbberater und Farbdesigner BEF
  • Weiterbildungsangebote für professionelle Farbberater und Farbdesigner.
  • Förderung von Ausbildungsprogrammen der IACC
  • Kollegiale Kooperation mit berufsverwandten  Organisationen, Verbänden und Vereinen
  • Publikationen und Veröffentlichungen, z.B. Fachzeitschriftenbeiträge, Ausstellungen usw.
  • Einführung und Kontrolle von Richtlinien und Honorarempfehlung für Farbberatung/ -design.

Der Werdegang des BEF          

1957
Gründung der IACC in Hilversum, Holland, u.a. mit dem Ziel eines Ausbildungsprogrammes der zu einer Diplomierung führt.

1958
Das Ausbildungsprogramm der IACC wird in Salzburg (A) unter dem Namen "Salzburger Seminare für Farbe und Umwelt der IACC" durchgeführt. Verantwortung durch BEF

1959
Gründung des Bundes Deutscher Farbberater in der IACC (BDF)

1989
Umstrukturierung des BDF in der IACC in den Bund Europäischer Farbberater der IACC (BEF der IACC) um alle europäischen Farbberater und -designer zu vertreten.

Das IACC Ausbildungsprogramm wird aus organisatorischen Gründen in den BEF eingegliedert. Ein BEF-Kuratorium mit international anerkannten Fachexperten ist, unter Aufsicht der IACC, für das Ausbildungsprogramm verantwortlich.

1994
Erste Ausgabe des Indigo, des Informationsmediums für die Mitglieder des BEF der IACC, erscheint.

1997
Umbenennung des BEF der IACC in Bund Europäischer Farbberater/ -designer der IACC.

ab 2000
wird das Informationsmedium Internet eingeführt.

2016

Umstrukturierung im BEF und Teilloslösung vom IACC. Daher nur noch BEF eV.

2017

Neufassung der Satzung mit Verschlankung der Strukturen und Einführung von Handlungsreglementen.

 

 

Ihr Partner wenn's um gemeinsame Interessen geht

Der Bund Europäischer Farbberater - BEF - ist der Zusammenschluss, der nach den Anforderungen der IACC ausgebildeten und arbeitenden Farbberater und Farbdesigner in Europa.

Wissen Professionalität Qualität

Der BEF arbeitet an der Verbreitung des Bewusstseins für qualifizierte Farbberatung und Farbgestaltung. Verschmelzung von Kunst & Wissenschaft Die Mitglieder des BEF haben sich alle dem Phänomen Farbe verschrieben. Neben ihrer individuellen Berufserfahrung haben sie die Berufsphilosophie des IACC übernommen.

Wir bieten Ihnen:
Stärke

Der Bund Europäischer Farbberater ist kein Bund im üblichen Sinne. Er ist zentral organisiert und kontinuierlich im Wachsen begriffen. BEF Mitglieder sind speziell ausgebildete innovative Fachleute aus verschiedenen Berufsfeldern. Auf nationaler und internationaler Ebene entsteht ein Netzwerk, das Designer für alle Aufgaben der Farb- und Umweltgestaltung umfasst.

Beratung

Wir beraten unsere Mitglieder in allen Belangen rund um die Farbgestaltung. Sei dies bei einer Betriebsgründung; Werbung; Richtlinien; Honorare etc.

Gemeinschaft

Netzwerkartige Verbindungen unter den einzelnen Mitgliedern des BEF garantieren und fördern den Erfahrungsaustausch europaweit. Die Gemeinschaft in einem lebenden Verband wird an diversen Anlässen in ganz Europa gepflegt.

Werbung

Wir haben gemeinsame Werbeunterlagen und helfen Ihnen bei der Gestaltung Ihres Werbeauftrittes. Wir sind mit unserer Philosophie im Internet präsent.

Weiterbildung

Wir organisieren und orientieren Sie in regelmässigen Abständen über Weiterbildungsmöglichkeiten. In unserer Verbandsmitteilung "Indigo" werden aktuelle Themen aufgegriffen.

 

Vorstand

Kontaktadresse:
Bund Europäischer Farbberater- & designer e.V.

Schulstrasse 63

CH-7302 Landquart

+41 81 330 09 57
E-Mail

 

Vorstandamitglieder alphabetisch:


Anderegg Markus

Architekt

Dipl. Farbberater/-designer IACC/BEF

Goldbergstrasse 2a

CH-8212 Neuhausen am Rheinfall

Gatterwe Asta

Dipl. Farbberaterin/-designerin IACC/BEF

Abt. Karl Strasse 14

A- 2041 Wullersdorf

Graeff-Schimmelpfennig Sonja

Dipl.Farbberaterin/-designerin IACC/BEF

Martin Lutherstr. 96

D- 70372 Stuttgart

Mirosevic Melaina E.

Dipl. Farbberaterin/-designerin IACC/BEF

Franzenbrückenstr. 6/2/9

A-1020 Wien

Stand: 13. Mai 2017

 

Werden Sie Mitglied bei uns..

Die Mitgliedschaft im BEF

Der Bund umfasst aktive Mitglieder, Aspiranten, fördernde Mitglieder sowie Ehrenmitglieder.

Aktiv-Mitglieder sind

  • Diplomierte Farbberater/ -designer IACC
  • Farbberater/ -designer mit Hochschulabschluss für Farbgestaltung
  • Absolventen von Fachhochschulen die dem Anforderungsprofil der IACC entsprechen

Aspiranten sind

  • Mitglieder die 2/3 Ihres Studiums absolviert haben.
  • Fördernde Mitglieder sind
  • Firmen, Institutionen, Privatpersonen uwm.

Die Jahresbeiträge richten sich je nach Mitgliedschaft und einer einmaligen Aufnahmegebühr.

Nutzen jetzt auch Sie die gemeinsame Stärke vom Bund Europäischer Farbberater und melden Sie sich an.

Kontaktformular

 

Die International Association of Colour Consultants/ Designers (IACC)

Die International Association of Colour Consultants/ Designers (IACC) wurde 1957 gegründet. Ihr Ausbildungsprogramm besteht seit 1958. Die Ausbildung lehrt nicht nur die traditionellen Gesetzmässigkeiten der Farbe, sondern auch ihr tiefes Verhältnis der Beziehung Mensch-Farbe-Raum, im psychologischen, physiologischen und ergonomischen Sinn.

Darüber hinaus befasst sich die Ausbildung mit der menschlichen Reaktion zur architektonischen Umwelt im Allgemeinen und deren Gesetzmässigkeiten, was Umweltpsychologie mit einbezieht.

Die internationale Ausbreitung der IACC führte dazu, dass sie, aus organisatorischen Gründen, durch drei Hauptzweige vertreten wird:

In Europa durch den BEF

In Nordamerika durch die IACC-North America
www.iaccna.org

In Asien durch die IACC-Asia
www.color-sys.com

Jeder dieser Hauptzweige bietet das IACC Ausbildungsprogramm mit Diplomierung an

In Europa
Salzburger Seminare für Farbe und Umwelt der IACC/BEF, Salzburg, Österreich, in deutscher Sprache (seit 1958).
www.iacc-akademie.com

In Nordamerika
IACC Seminars for Color and Environment, San Diego, Kalifornien, U.S.A., in Englisch.
www.iaccna.org

In Asien
IACC Scool of Japan for Color and Interior Design (IACC Schule für Farbe und Innenarchitektur), Nagoya-Citiy, Japan, in der englischen und japanischen Sprache.

IACC School of Japan – Zweig Fukuoaka, Japan.

www.color-sys.com

 

IACC- Kontakt:

Kontakt über:

Mag. Edda Mally

IAcc-Akademie Salzburg:
Mag. Mally Edda
freischaffende Gestalterin
Spitalgasse 25/19
A- 1090 Wien
Tel. +43 1 405 26 36
Fax +43 1 405 26 36
E-Mail

Stand September 2015

nach oben